Lesezeit: 5 Minuten

Passend zu Ostern zeigen wir dir in diesem Beitrag, wie du schnell und einfach süße Fotohalter aus Beton selber machen kannst. In unserem aktuellen Beitrag zu Kreative DIY-Ideen für deine Ostertischdeko, haben wir die selbstgebastelten Fotohalter in Häschenform für unsere Platzkarten verwendet. Sind die nicht niedlich?!

Diese Materialien benötigst du für deine Beton-Deko:

  • Kreativ Beton, am besten feinkörnig
  • Eier als Gießform für deine Foto-Halter
  • Wasser
  • Eine Schüssel zum Beton anrühren
  • Einen Löffel, Holzstäbchen und wenn vorhanden einen Trichter
  • Kupfer-Draht
  • Pixum Retro-Prints oder Pixum Retro-Fotos

Eier, Kreativ-Beton, Wasser, Kupferdraht, ein Holzstäbchen und ein Löffel liegen auf dem Tisch.

Retro Prints mit Box liegen ausgebreitet auf einem Tisch.
1. Die Vorbereitung

Damit die Eier später als Form zum Gießen verwendet werden können, müssen diese zunächst geleert werden. Dazu schlägst du die Ei-Unterseite vorsichtig mit einem Messer an und brichst einen Teil der Schale ab, sodass eine kleine Öffnung entsteht, die groß genug ist, um später den Beton einzufüllen. Nachdem du alle Eier entleert hast, spülst du die Eier am besten noch einmal mit klarem Wasser aus und tupfst sie vorsichtig trocknen. Aus dem Eiweiß und Eigelb kannst du dir später ein leckeres Rührei zaubern.

Je nach Beton-Sorte kann auch das Mischungsverhältnis ein anderes sein, daher solltest du vor dem Anmischen, die Anleitung auf dem Beton-Eimer genau durchlesen. Gerade wenn du das erste Mal mit Kreativ-Beton arbeitest, kann es sein, dass du etwas herum experimentieren musst, bevor du ein perfektes Ergebnis erzielst. Fülle die abgewogene Betonmenge in eine Schüssel und gebe im richtigen Mischungsverhältnis das Wasser hinzu. Rühre nun die Masse so lange kräftig durch, bis du die perfekte Konsistenz erhältst.

Pixum Tipp: Um Lufteinschlüsse zu vermeiden, kannst du den Beton ein klein wenig flüssiger anmischen als empfohlen.

2. Das Einfüllen

Nachdem du den Beton angerührt hast, solltest du relativ schnell arbeiten, da dieser recht schnell antrocknet und sich dann weniger gut verarbeiten lässt. Befülle ein Ei nach dem anderen mit der Beton-Masse und rühre am besten mit einem Holzstäbchen immer mal wieder nach, um eventuelle Luftblasen zu zerstören. Zum Einfüllen kannst du einen Löffel verwenden, einfacher und sorgfältiger funktioniert es jedoch mit einem Trichter. Solltest du keinen Trichter zur Hand haben, funktioniert es auch mit einer selbst gebastelten Spritztülle. Dazu nimmst du am besten einen Gefrierbeutel, füllst diesen mit der Beton-Masse und schneidest eine kleine Ecke ab. So lässt sich der Beton perfekt portionieren und schnell in die Form bringen. Sobald alle Eier befüllt sind, solltest du am besten noch einmal die Oberflächen begradigen, sodass deine Beton-Eier später auch perfekt stehen.

Jetzt ist ein wenig Geduld gefragt: Die Beton-Eier benötigen in der Regel 8 – 12 Stunden, bis sie komplett ausgehärtet sind. In der Zwischenzeit kannst du dich also den Hasen-Ohren aus Kupferdraht widmen.

3. Die Hasen-Ohren aus Kupferdraht

In unserem DIY-Tipp haben wir einen Kupferdraht mit 0,8 mm Dicke verwendet. Bei der Auswahl eines geeigneten Drahtes, ist es wichtig, dass dieser einfach zu biegen ist.

Am einfachsten ist es die Ohren aus einem Stück Draht zu formen. Beachte dabei lediglich, dass die Ohren wie Büroklammern aufgebaut sind, damit sie die Pixum Retro-Prints gut halten und diese nicht herausfallen.

4. Das Dekorieren

Nach dem Aushärten der Eier kannst du diese nun aus der Schale befreien. Nimm gerne einen Löffel zur Hand, um die Schale vorsichtig zu lösen, so lassen sie sich leichter schälen. Klopfe dafür einfach mit dem Löffel leicht auf das Ei. Wenn dir die Beton-Eier ohne Farbe zu schlicht sind, kannst du sie nach Lust und Laune beispielsweise mit Acrylfarbe oder Blattgold bepinseln.

Die Fotohalter lassen sich selbstverständlich auch in anderen Formen erstellen. Ob für Fotos oder als Tischkartenhalter auf einem frühlingshaft eingedeckten Ostertisch – die hübschen Kartenhalter sind definitiv ein Blickfang in deiner Wohnung! Mit ein paar persönlichen Fotomotiven entsteht daraus auch gleich ein persönliches Geschenk für Freunde und Familie.

Beton-Fotohalter mit Platzkarte

Dir gefallen die selbstgemachten Fotohalter aus Beton und Kupferdraht? Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar.