Lesezeit: 4 Minuten

Langsam wird es kühler draußen und drinnen umso gemütlicher. Aber auch im goldenen Herbst lohnt es sich, raus zu gehen und die Augen offen zu halten! Wir verraten dir unsere liebsten Motivideen und geben dir Tipps, wie du diese am besten festhältst.

1. Einzigartige Herbstmomente fotografieren

Frau wirft buntes Herbstlaub

Pfützen laden nicht nur dazu ein, um Spiegelungen einzufangen, sondern natürlich auch, um einfach mal hineinzuspringen! Also Gummistiefel angezogen und auf die Suche gehen nach einer möglichst tiefen Pfütze, denn nur dann entstehen wirklich tolle Spritzer. So schaffst du Erinnerungen an den Herbst, die alles andere als trüb und grau sind. Auch das Werfen von Herbstlaub macht unglaublich viel Spaß. Im Gegensatz zu den Fotos in der Pfütze sollte die Landschaft dafür allerdings möglichst trocken sein.

Um die Motive so scharf wie möglich festzuhalten, ist es wichtig, eine kurze Belichtungszeit einzustellen, also idealerweise kürzer als 1/250. Sollte das Bild zu dunkel werden, kannst du das mit einem höheren ISO-Wert ausgleichen. Nutze bei kompakten Digitalkameras die Einstellung für Sportfotografie. Auch bei manchen Smartphones kannst du ähnliche Einstellungen vornehmen.

Zur Pixum Website

2. Tiere in herbstlicher Umgebung entdecken

Wenn du sowieso mit deinem Hund in die Natur gehst – nimm die Kamera mit und halte die schönsten Momente des Herbstes fest. Dafür empfiehlt sich eine möglichst offene Blende und eine Perspektive auf Augenhöhe mit dem Tier.

Hund liegt im buten Herbstlaub

Entdeckst du jedoch wilde Tiere wie Eichhörnchen oder Rehe heißt es: Abstand halten! Diese Tiere sind besonders scheu. Um sie zu fotografieren ist Geduld gefragt sowie ein Teleobjektiv, mit dem du das Motiv optisch näher heranholen kannst. Ein Zoomobjektiv mit Brennweiten zwischen 100 und 200 mm macht dich dabei flexibel für verschiedene Situationen.

3. Herbststimmung zur Goldenen Stunde

Der goldene Herbst macht seinem Namen alle Ehre und verwöhnt Fotografie-Fans mit bestem Licht und warmen Farben. Vor allem die goldene Stunde kurz vor Sonnenuntergang unterstreicht die herbstliche Stimmung. Das warme Licht ist perfekt für Porträtaufnahmen im Gegenlicht, sodass ein goldener Rand um Haare und Körper des Models entsteht.

Frau im Gegenlicht auf Wiese mit Hut

Damit das Bild nicht zu hell oder dunkel wird, schließe die Blende und reduziere die Belichtungszeit, sodass das Bild insgesamt dunkler wird. Wenn es im Automatik-Modus nicht funktioniert, gehe sicher, dass der ISO-Wert gering ist, also 100 oder 200. Ist es dir zu dunkel, kannst du die Blende wieder schrittweise mehr öffnen. Auch ein Reflektor kann hierbei helfen. Ideal ist einer in der Farbe Gold, damit sich die Gesichtsfarbe harmonisch in das Licht einfügt.

Zur Pixum Website

Den Herbst nach Hause holen

Mit dem Herbst draußen wird es drinnen Zeit für die gemütliche Jahreszeit und herbstliche Dekoration. Die schönsten Herbstfotos kannst du dir auf Pixum Wandbildern ganz leicht in deine heimischen vier Wände holen. Entdecke neben der Pixum Leinwand oder unserem edlen Pixum Galerie Print auch die weiteren Wandbildmaterialien auf unserer Website.

Pixum Wandbild an türkisfarbener Wand: Oma und Opa mit Enkel im Herbst in der Natur, lachen

Ähnliche Beiträge

Fotografieren bei schlechtem Wetter

Mit unseren Tipps werden deine Fotos auch bei schwierigen Lichtbedingungen strahlend schön.


0 Kommentare6 Minuten

Die schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands für magische Fotos

Wir zeigen dir die besten Foto-Kulissen auf den schönsten Weihnachtsmärkten.


0 Kommentare5 Minuten

Feuerwerksshow bei den Kölner Lichtern in Köln

5 Pixum Tipps: Feuerwerk fotografieren

Du willst endlich gute Feuerwerksbilder machen? Dann lass dir diese Foto-Tipps nicht entgehen.


0 Kommentare8 Minuten