Lesezeit: 8 Minuten

Du hast lose Fotoabzüge, die irgendwo bei dir Zuhause rumliegen oder suchst nach einer hübschen DIY-Geschenkidee für Freunde und Familie? Dann habe ich die kreative Idee zum Selbermachen für dich: Eine Aufbewahrungsbox in Form eines Fotoapparats – cool und außergewöhnlich zugleich!

Selbstegebastelte Aufbewahrungsbox für Fotos

Die kreative Idee ist wirklich einfach und schnell zu basteln, praktisch zum Aufbewahren und macht sich zudem super als Geschenk oder Deko. Ganz im Sinne des DIY-Trends bewahre ich meine losen Fotoabzüge in solch tollen Boxen auf, wenn ich von meinen Aufnahmen einmal kein Fotobuch erstelle. Im Fotoapparat mit Tragegurt finden zum Beispiel all meine Pixum Fotoabzüge im Format 9 cm x 13 cm vom vergangenen Sommerurlaub Platz. Ob auf dem Regal oder hängend an der Wand: Diese tolle DIY-Deko ist ein richtiger Hingucker für dein individuelles Zuhause und eignet sich auch verdammt gut als Last-Minute-Geschenk für die beste Freundin oder deine Liebsten. Ich zeige dir, wie du diese kreative DIY-Bastelidee mit ein wenig handwerklichem Geschick und meiner kleinen Anleitung selber basteln kannst.

Diese Materialien und Werkzeuge benötigst du zum Basteln des DIYs:

  • rechteckige Box aus Pappe
  • runde Box aus Pappe oder Dose aus Blech
  • schwarzes Tonpapier
  • schwarzes Leder oder Filz
  • selbstklebende Folie in Metallic- oder Spiegeloptik
  • Schere
  • Lineal
  • Kraftkleber
  • 2 Musterbeutelklammern
  • Lochzange
  • Geschenkband für den Tragegurt
  • einen schwarzen, wasserfesten Filzstift
  • einen silbernen, wasserfesten Filzstift

Der DIY-Tipp nimmt etwa 45 Minuten Zeit in Anspruch.

Schnelle Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt 1:

Zuerst benötigst du zum Basteln eine rechteckige Box aus Pappe. Boxen aus Pappe kannst du im Bastel- oder Schreibwarenladen kaufen. Perfekt eignen sich auch alte Geschenkkartons oder Verpackungen für diese Deko zum Recyceln, so entsteht eine echte Upcycling-Idee.

Pappschachteln bilden den Korpus des DIY

Schritt 2:

Ich verwende eine rechteckige Box in den Maßen 16 cm x 11 cm x 3 cm (Länge x Breite x Höhe). Deine individuelle Box kann natürlich ganz andere Maße aufweisen. Im Grunde kannst du aus jeder rechteckigen Schachtel, welcher Größe auch immer, eine Fotoapparat-Box basteln. Damit das gebastelte DIY-Geschenk auch dem Look einer echten Kamera nahe kommt, solltest du jedoch ein wenig auf die Form achten. Wichtig ist zudem, dass die Box aus zwei Teilen besteht. Beklebe zuerst die beiden Hälften deiner Box jeweils auf den Außenseiten mit selbstklebender Folie in Metallic- oder Spiegeloptik.

Die Box rund um mit der Spiegelfolie bekleben

Schritt 3:

Um das Objektiv nachzustellen, habe ich eine leere Dose aus Blech (Durchmesser 6 – 7 cm) verwendet. Für einen anderen Fotoapparat habe ich, ganz nach dem Upcycling-Motto, eine runde Lebensmittelverpackung aus Pappe genommen. Beide Materialien erfüllen den Zweck ebenso gut. Werde kreativ, du musst dich nicht 100% an meine Anleitung halten. Beklebe auch die Außenseite deiner runden Box oder Dose mit der selbstklebenden Folie in Metallic- oder Spiegeloptik.

Eine Metalldose bildet das Objektiv der Kamera

Schritt 4:

Lege anschließend den beklebten, rechteckigen Deckel der Box im Querformat vor dich hin und messe seine Breite, Länge und die Höhe der Seiten. Nun schneidest du aus schwarzem Leder, Filz oder Tonpapier einen rechteckigen Streifen aus. Bei meiner DIN A6 großen Box habe ich für einen coolen authentischen Kamera-Look ein Lederstück in den Maßen 22 cm x 7 cm (Länge x Breite) verwendet.

Lederstreifen vollflächig mit Kleber bestreichen

Schritt 5:

Bestreiche die Rückseite des Leders, Filzes oder schwarzen Tonpapiers gleichmäßig mit Kraftkleber und klebe den schwarzen Streifen auf den Deckel der Box, sodass am oberen und unteren Rand weiterhin ein paar Zentimeter Spiegelfolie sichtbar bleiben. Fixiere die Enden mit Wäscheklammern an der Box bis der Klebstoff richtig getrocknet ist.

Schritt 6:

Anschließend malst du auf dem Objektiv mit silbernem oder schwarzem, wasserfesten Stift all die Details, die ein Objektiv ausmachen, grob nach. Du kannst auch gerne mit schwarzem Tonpapier arbeiten. Hole hierfür am besten eine echte Kamera aus dem Schrank oder schaue dir ein Bild eines Fotoapparats aus dem Internet an.

Details werden auf das Objektiv gemalt

Schritt 7:

Nun bestreichst du die Kante des runden Objektivs ebenfalls mit Kraftkleber und klebst dieses mittig auf den Deckel der Box. Beschwere die runde Dose oder Verpackung solange der Klebstoff trocknet, damit später das Objektiv auch gut am Gehäuse hält.

Schritt 8:

Sitzt das Objektiv nach dem Trocknen fest, kannst du anschließend mit dem Bemalen beginnen. Zeichne nun mit den weißen und silbernen Filzstiften die übrigen Elemente auf das Kameragehäuse. Mit etwas Liebe zum Detail, ist die alte Pappbox kaum wiederzuerkennen.

Die Kameradetails werden beschriftet

Schritt 9:

Nimm dir anschließend die Lochzange zur Hand und knipse in die beiden Seiten des Deckels sowie in die beiden Enden des Geschenkbandes (Länge 90 cm, Breite 2 cm) je ein kleines Loch.

Schritt 10:

Klebe die beiden Enden des Geschenkbandes direkt seitlich auf die gelochte Box, sodass beide Öffnungen übereinander liegen. Fädle anschließend je eine Musterbeutelklammer durch die Öffnungen und biege die Flügel der Musterbeutelklammern auf der Rückseite um. Überklebe diese mit einem kleinen Stück Folie.

Für den Tragegurt wird der Deckel seitlich gelocht

Schritt 11:

Zu guter Letzt kannst du deine Fotoabzüge in die andere Hälfte der Box legen – fertig ist das DIY! Die Box mit Deckel in Kameraoptik kannst du einfach verschließen und zur Deko ins Regal stellen. Als schönes Geschenk dürfen die Abzüge der persönlichen Foto-Highlights natürlich nicht fehlen, um dem Beschenkten eine besondere Freude zu bereiten. Ich bevorzuge die Pixum Fotoabzüge in den Maßen 9 cm x 13 cm.

Mein persönlicher Tipp: Möchtest du einen größeren Fotoapparat mit Tragegurt basteln? Dann verwende anstelle von Geschenkband als Kameratragegurt einen ausrangierten Gürtel aus Stoff oder Leder. Die Enden kannst du gleichmäßig abschneiden und stattdessen mit Nieten am Deckel der Box befestigen.

Und jetzt bist du dran: Probier’s aus! Diese besondere Idee macht definitiv Spaß und ist eine schöne Inspiration aus alten Dingen etwas Außergewöhnliches im neuen Look zu basteln, ob für die eigenen vier Wände oder zum Verschenken. Die Fotobox ist eine meiner liebsten DIY-Ideen zum Selbermachen.