Lesezeit: 4 Minuten

Je mehr Fotos wir machen, desto mehr Bilder müssen wir verwalten. Mit dem zunehmenden Hype der sozialen Medien nimmt auch die Bilderflut täglich zu. Egal wo wir sind, unser Smartphone ist immer griffbereit und macht das Fotografieren so einfach wie noch nie. Manche Smartphones machen heutzutage schon so gute Fotos, dass sie mit professionellen Spiegelreflexkameras locker mithalten können. Mit unseren Tipps und dank der neuen Pixum App heißt es hoffentlich auch bei dir bald: Tschüss Bilder-Chaos, hallo Ordner-Struktur!

Jetzt die neue Pixum App entdecken

Tipp 1: Wähle deine Lieblinge aus

Von jeder Situation macht man letztendlich mehrere Bilder, um die Chance auf das eine perfekte Foto zu erhöhen. Grundsätzlich ist der Gedanke auch nicht verkehrt, danach solltest du die Fotos allerdings sofort sichten und aussortieren. Alle Fotos, die unscharf, verschwommen, überbelichtet, unterbelichtet oder auf denen die abgelichteten Personen schlichtweg die Augen geschlossen haben, solltest du direkt von deinem Smartphone löschen. So bestimmst du zeitgleich auch direkt die Fotos, die es wert sind, auf deinem Smartphone zu bleiben.

Du kannst natürlich auch diese Auswahl noch einmal einschränken und über das Favoriten-Feature deine Lieblinge zu deinem Favoriten-Ordner hinzufügen. Dies erleichtert dir im Nachhinein das Auswählen deiner Fotos, die du beispielsweise zum Teilen auf Social Media bearbeiten möchtest.

Tipp 2: Erstelle Alben

Ein wertvoller Tipp, um die eigenen Fotos übers Jahr hinweg mit wenig Aufwand zu sortieren, ist das Erstellen von Alben. Lege dir dafür in deiner Foto-App einfach Ordner an, sortiert nach Jahren, Anlässen oder Urlauben. So erhält jedes deiner für dich wichtigen Bilder direkt den richtigen Platz und kann jederzeit schnell wiedergefunden werden. Nach dem Fotografieren solltest du deine Fotos umgehend in den zugehörigen Ordner ablegen, sodass du dir später eine Menge Arbeit ersparst.

Hilfreich ist es auch, wenn du deine Fotos nicht nur nach Anlässen, sondern auch gleich nach Personen sortierst. So erhalten die Bilder von den Großeltern, den Eltern, Geschwistern, dem Partner und Freunden beispielsweise jeweils einen eigenen Ordner. Damit hast du die besten Schnappschüsse immer parat und kannst zu den verschiedensten Anlässen tolle Pixum Fotoprodukte für deine Liebsten erstellen. Das kann zum Beispiel so aussehen:

Urlaub 2018

Tim und Ben

Tipp 3: Fotos verewigen 

Eine gepflegte Ordner-Struktur ändert leider trotzdem nichts daran, dass die Fotos irgendwann auf der Festplatte versauern und nur in den seltensten Fällen noch einmal angesehen werden.

Mit der Pixum App kannst du deine schönsten Bilder direkt vom Smartphone in der App verwalten und in tollen Pixum Fotobüchern festhalten. Dank der praktischen Assistenzfunktion der Pixum App, geht das Erstellen von Fotobüchern im Handumdrehen. Probiere die Pixum App direkt aus und bestaune deine Fotos in Real Life. 

Jetzt die neue Pixum App entdecken

Fotobuch und Smartphone liegen auf dem Tisch.